Freitag, 29. Dezember 2017

Umsatz- und Ertragssteigerung im Fertighaus-Marketing: Mit Qualitätsbewertungen professioneller in Richtung Zukunft unterwegs!

Eine professionelles Marketing- und Akquisitionskonzept zeichnet sich dadurch aus, dass es die Bedürfnisse der Zielgruppe, die angesprochen werden soll, verstanden hat und in den Mittelpunkt der Kommunikation stellt.
Im Marketing der Fertig- und Massivhaus-Branche findet das wenig Beachtung! Das fokussiert sich nämlich lieber auf Hausbeispiele, Preise und Technik und gestaltet danach die gesamte Werbung.

Das Primärbedürfnis von Bauinteressenten liegt in deren Sicherheitsbestreben!

Diesen Zusammenhang zu erkennen und zur vollständigen Zufriedenheit eines jeden Bauinteressenten zu bedienen, ist die besondere Herausforderung, die an ein zeitgemäßes Hausbau-Marketing gestellt werden muss!

Alter Wein in neuen Schläuchen ist kein Erfolgsrezept!

Mit überholten, allseits gebräuchlichen Werbemitteln und unbedeutenden Inhalten jedenfalls wird genau dieses Sicherheitsbedürfnis NICHT ausreichend bedient! Das gilt auch für den Versuch, technische Kompetenzen mit technischen Sachverhalten, die einen Ersatz der Vermittlung von Sicherheit darstellen sollen, zu erklären. 
Qualifizierten Bauinteressenten sagen diese nicht viel und wenn, sind sie von nachrangigem Interesse.

Eine Branche auf dem Weg, die digitale Welt zu verschlafen! 

Wer sich mit Akquisitionsstrategien auseinandersetzt, stellt zudem fest, dass sich im gesamten Marketing ein Megatrend weg von konventionellen, klassischen Marketinginstrumenten hin zur digitalen Kommunikation etabliert hat.
Mehr erfahren Sie HIER!

Keine Kommentare:

Kommentar posten