Montag, 8. Juni 2020

Als Bauunternehmen mit erfolgreichem Akquisitionskonzept den Markt erobern

Die Zeit nach der Corona-Krise wird ziemlich sicher für einigen Wirbel sorgen. Das wird auch den Haus- und Wohnungsbau betreffen. Viele Bauinteressenten werden sich mit dem Hausneubau zurückhalten, bis sie sicher sein können, dass sie ihren Arbeitsplatz nicht verlieren oder in Kurzarbeit geschickt werden.

Es wird Zeit, die Akquisition in Gang zu bringen

Bereits genehmigte Finanzierungen, die aufgrund der Arbeitsmarktsituation unrund geworden sind, werden erneut auf den Prüfstein gestellt und möglicherweise platzen. Andere erst gar nicht mehr genehmigt.

Zeit also für Bauunternehmen, sich mit funktionierenden Akquisitionsinstrumenten zu beschäftigen, um eine mögliche, negative Entwicklung von vorneherein zu kompensieren.

Zufriedene Bauherren als wirksame Magneten einsetzen

Ein sehr wirksames Akquisitionsinstrument ist die im Bauunternehmen anzutreffende Bauherrenzufriedenheit. Richtig ermittelt und professionell dargestellt ist sie ein echter Kundenmagnet, der Bauinteressenten relevante Qualitätsinformationen gibt und deshalb anziehend wirkt.

BAUHERRENreport GmbH: Innovatives Akquisitionskonzept über Qualitätsprofil

Dazu stellt die BAUHERRENreport GmbH aus Kaarst Bauunternehmen aus ganz Deutschland ein professionelles Marketing- und Akquisitionskonzept zur Verfügung. In diesem werden alle Bauherren eines exakt definierten Zeitraums schriftlich und verbindlich nach ihrer Zufriedenheit mit den für Bauinteressenten entscheidungsrelevanten Qualitäts- und Serviceleistungen eines Bauunternehmens befragt.

Die Zufriedenheits- und Empfehlungsquote setzt sich dabei aus vielen Details bzw. Parametern, von der Kontaktaufnahme über die Verkaufsberatung bis zur Abnahme, zusammen.

Repräsentative Ergebnisse kommen in Außendarstellung

Die aussagefähigen und glaubwürdigen Ergebnisse werden ausgewertet und zertifiziert. Anschließend werden diese wirksam in die Außendarstellung des jeweiligen Bauunternehmens eingearbeitet. Dazu werden die Prüfdokumente, bestehend aus Prüfbericht und Qualitätsurkunde, zunächst auf eine besondere Qualitätsplattform, dem BAUHERREN-PORTAL, gestellt.

Anschließend werden diverse PR-Portale, Blogs, Foren und die sozialen Medien in die online-Qualitätsberichterstattung einbezogen, so dass das jeweilige Bauunternehmen nicht mehr übersehen werden kann. Die Abgrenzung von Wettbewerbern ist deutlich erkennbar.

Virale Veröffentlichung bietet viele Vorteile

Der virale Veröffentlichungseffekt der auf diese Weise transparent gemachten Qualitätsleistungen generiert eine enorme Reichweite mit massiver Steigerung des Bekanntheitsgrades des jeweiligen Bauunternehmens. Neue Bauinteressenten reagieren durchweg positiv darauf, so dass die Auftragsquote steigt.

Teilnehmende Bauunternehmen bekommen einen vertraglich vereinbarten Gebietsschutz.  

Verantwortlich: Theo van der Burgt (Geschäftsführer BAUHERRENreport GmbH)

In Zusammenarbeit mit dem ifb Institut für Qualitätssicherung im Bauwesen GmbH ermittelt, zertifiziert und veröffentlicht die BAUHERRENreport GmbH die Zufriedenheit übergebener Bauherren mit ihrem Baupartner. Über das Qualitätssiegel „GEPRÜFTE BAUHERREN-ZUFRIEDENHEIT“ auf der Homepage des jeweiligen Anbieters werden Bauinteressenten direkt zu den Ergebnissen im BAUHERREN-PORTAL geführt.

Wenn Sie Ihr Bauunternehmen mit repräsentativen Qualitäts- und Serviceleistungen unverwechselbar aus der Masse hervorheben und über eine Alleinstellung scharf vom Wettbewerb abgrenzen wollen, melden Sie sich einfach bei uns. Für die Zukunft Ihres Unternehmens könnte das eines der wichtigsten Gespräche werden.

Sie erreichen uns unter 021 31 - 742 789-0. Oder schreiben Sie uns eine Mail: welcome@bauherrenreport.de. Wir melden uns dann gerne bei Ihnen.

Mehr Informationen finden Sie in unseren Qualitäts-Blogs:

WordPress               Jimdo               Blogspot              oder im          PR-Portal der Wirtschaft


Keine Kommentare:

Kommentar posten