Sonntag, 22. April 2018

Als Bauträger oder Baubetreuer mit Kundenbewertungen überzeugend auftreten!


Kaufen, ohne den Verkäufer zu kennen: AMAZON, EBAY und Co. machen es vor!
Aus unserem Einkaufsverhalten sind uns Online-Bewertungen vertraut. Da nahezu alles anonym abläuft, kaufen wir dort, wo möglichst viele Bewertungen einen positiven Gesamteindruck und damit ein gutes Gefühl vermitteln. Jede positive Bewertung funktioniert wie eine Empfehlung. Das bedeutet, sie gibt uns die zum Kauf erforderliche Sicherheit. Das ist auch das Thema im Empfehlungsmarketing und in der Neukundengewinnung des Hausvertriebs.
Es wurde Zeit, dass mit dem BAUHERREN-PORTAL eine Bewertungsplattform für den Haus- und Wohnungsbau entwickelt wurde. Die Gefahr eines Fehlgriffs ist schließlich auch hier gegeben. Wenn dieser eintritt, ist der Schaden allerdings ungleich größer als im Handel.
Nur schriftlich vorliegende, unterschriebene Bewertungen sind verlässlich.
Den Weg über Online-Bewertungen haben wir von vorneherein ausgeschlossen. Der Grund dafür liegt in deren Verlässlichkeit. Elektronische Plattformen sind beeinflussbar. Zu groß ist das Manipulationspotenzial, zu verlockend die Fälschungsmöglichkeiten. Das Internet quillt geradezu über von Halbwahrheiten und Fakes.
Dieser Tatsache haben wir Rechnung getragen und uns bewusst für eine seriöse Gangart entschieden. Das sind schriftliche, unterschriebene Bauherrenbefragungen. Unsere Qualitäts-Erhebungen sind deshalb verlässlich und sicher! Das kommt auch dem Marketing und Vertrieb in Bauunternehmen zugute!
In Deutschland bieten tausende Bauunternehmen ihre Leistungen an. Baubetreuer und Bauträger zeichnen sich durch eine große Vielfalt in der Angebotspalette aus. Einzelteil-Anfertigungen, Ausbauhäuser, schlüsselfertige Konzepten inkl. Außenanlagen: Alles ist machbar!
Im Moment sind nahezu alle Bauunternehmer damit beschäftigt, was sie am liebsten tun: Bauen! Die Branche als Ganzes profitiert vom aktuellen Bauboom. Erste Bereiche stagnieren allerdings bereits oder sind, wie der Einfamilienhaus-Bau, rückläufig. Deshalb sollten Fertig- und Massivhaus-Anbieter die Veränderungen annehmen, um am Puls der Zeit zu bleiben.