Dienstag, 21. Juli 2020

Kundenorientierte Bauunternehmen sollten Bauherren aktiv in die Akquisition einbeziehen

Auch kundenorientierte, leistungsstarke Bauunternehmen stehen vor bestimmten Herausforderungen, was die erfolgreiche Darstellung ihrer Qualitäts- und Serviceleistungen bezüglich der Planung, Organisation und Ausführung von Bauvorhaben anbelangt. Damit verbunden ist nämlich die Tatsache, dass es ihnen mangels ausreichender Transparenz regelmäßig schwerfällt, die mit den guten Leistungen zwangsläufig verbundenen, höheren Preise durchzusetzen.

Leistungen sollten durch Fakten belegt sein

Die Schwierigkeit besteht letztlich darin, Bauinteressenten ihre tatsächliche Klasse glaubwürdig mit nachweisbaren Fakten zu belegen. Das liegt vor allem daran, dass überholte Werbemittel aus der Vergangenheit wie Imagebroschüre, Kundenzeitschrift, Hauskatalog & Co. die anzutreffende Bauqualität inhaltlich nicht annähernd sachrichtig transportieren bzw. kommunizieren können.

Homepage nur bedingt geeignet

Auf bzw. innerhalb der Homepage ist die Darstellung von Qualität ebenfalls nur eingeschränkt möglich. Denn selbst verfasste Qualitäts- und Servicedarstellungen riechen schnell nach Eigenlob und Selbstverherrlichung. Dazu kommt, dass mittlerweile jedes einigermaßen gut aufgestellte Bauunternehmen sich auf seiner Anbieter-Homepage als besonderer, kompetenter Qualitätsanbieter anpreist, egal wie gut es in Wirklichkeit ist. Für Bauinteressenten ist das verwirrend.

Was hilft, ist Bauherren gezielt in die Akquisition einzuspannen

Es gibt allerdings einen einfachen Weg, aus diesem Dilemma herauszukommen: Übergebene Bauherren die Qualitäts- und Serviceleistungen des Bauunternehmens bewerten lassen und die Ergebnisse aus der Befragung im Netz veröffentlichen: Einerseits auf der Homepage in Form von Grafiken oder Bildern mit Texten; andererseits durch breite, informative Streuung im Internet.

So werden Bauinteressenten immer wieder gezielt mit authentischen, glaubwürdigen, belastbaren und in sich schlüssigen Qualitätsbewertungen konfrontiert, die diese so leicht nicht vergessen, auch weil sie diese von Wettbewerbern nicht bekommen.

Im Zweifel Unterstützung anfordern

Die BAUHERRENreport GmbH aus Kaarst hat sich seit Jahren auf die schriftliche, repräsentative Erhebung und Auslobung von Spitzenqualität in regionalen Bauunternehmen spezialisiert.

Gemeinsam mit dem ifb Institut für Qualitätssicherung im Bauwesen GmbH werden übergebene Bauherren eines exakt definierten Zeitraumes schriftlich befragt, bis ein absolut repräsentativer Rücklauf vorliegt. Die Ergebnisse werden ausgewertet, zertifiziert und mit Prüfbericht und Qualitätsurkunde im BAUHERREN-PORTAL veröffentlicht. Zu diesem gelangen Bauinteressenten über das Qualitätssiegel „Geprüfte Bauherren-Zufriedenheit“, das auf der Startseite der Homepage des jeweiligen, geprüften Anbieters steht.

Weitere Veröffentlichungen im Internet

Um ausreichend Präsenz im Netz zu erzielen, werden die Ergebnisse aus der zertifizierten Bauherrenbefragung zusätzlich auf diversen PR-Portalen, in Qualitäts-Blogs, Foren und in den sozialen Medien veröffentlicht. 

Das schafft eine umfassende Sichtbarkeit, die von Bauinteressenten sicher wahrgenommen wird, und grenzt das Bauunternehmen deutlich von Wettbewerbern der Region ab.

Vorteile für Bauinteressenten überzeugend

Die bewährte Vorgehensweise überzeugt beide Seiten: Bauinteressenten bekommen einen transparenten Einblick in konkrete Qualitätsdetails, so wie diese von übergebenen Bauherren bewertet und gelobt werden. Das gibt ihnen Sicherheit und Orientierung. Und es erleichtert ihnen die spätere Entscheidung.

Bauunternehmen gewinnen auf der ganzen Linie

Bauunternehmen generieren zunächst eine sehr scharfe Abgrenzung über die von ihnen geleisteten Qualitäts- und Serviceleistungen. Die Veröffentlichungen schaffen zusätzlich eine enorme Reichweite mit erheblicher Erhöhung ihres Bekanntheitsgrades. 

Dazu gewinnen sie neue, qualifizierte Bauinteressenten und zusätzliche Aufträge, die sie ansonsten nicht akquiriert hätten.

Fazit:

Es gibt keine glaubwürdigeren Bewertungen von Qualität und Service als diejenigen von übergebenen Bauherren. Professionelle Bauunternehmer veröffentlichen deren Sammel-Votum im Internet und binden diese so als Aktivposten in die Akquisition ein.

Verantwortlich: Theo van der Burgt (Geschäftsführer BAUHERRENreport GmbH)

PS: Nutzen Sie die Gelegenheit, zu attraktiven Konditionen ein weithin sichtbares Qualitäts-Profil mit scharfer Abgrenzung von Wettbewerbern Ihrer Region zu generieren!

In Zusammenarbeit mit dem ifb Institut für Qualitätssicherung im Bauwesen GmbH ermittelt, zertifiziert und veröffentlicht die BAUHERRENreport GmbH die Zufriedenheit übergebener Bauherren mit deren Baupartner. Über das Qualitätssiegel „GEPRÜFTE BAUHERREN-ZUFRIEDENHEIT“ auf der Homepage des so geprüften Anbieters werden Bauinteressenten dann direkt zu den Ergebnissen im BAUHERREN-PORTAL geführt.

Wenn Sie Ihr Bauunternehmen mit repräsentativen Qualitäts- und Serviceleistungen unverwechselbar aus der Masse hervorheben und über eine Alleinstellung scharf vom Wettbewerb abgrenzen wollen, melden Sie sich einfach bei uns. Für die Zukunft Ihres Unternehmens könnte das eines der wichtigsten Gespräche werden.

Sie erreichen uns unter 021 31 - 742 789-0. Oder schreiben Sie uns eine Mail: welcome@bauherrenreport.de. Wir melden uns dann gerne bei Ihnen.

Mehr Informationen finden Sie in unseren Qualitäts-Blogs:

WordPress               Jimdo               Blogspot

und im PR-Portal der Wirtschaft

… sowie natürlich im BAUHERREN-PORTAL bei unseren Kunden wie z.B. der EKB Massivhaus GmbH, Mönchengladbach, der Euro Massiv Bau GmbH, Duisburg, der Verfuß GmbH, Hemer und Köln, der Roth Baumeisterhaus GmbH, Germersheim, der Idea Dein Haus GmbH, Gera und Leipzig, der MHB Stumm GmbH, Münsingen, der Mutter Systembau AG, Waldshut-Tiengen, der Wirtz & Lück Wohnbau GmbH, Langenfeld und Solingen, der Wegener Massivhaus GmbH, Paderborn, der Meisterbau GmbH Teltow, Potsdam, der OSTRAUER Baugesellschaft mbH, Ostrau und Dresden, der cedehaus GmbH, Biedenkopf, der Grund Invest GmbH & Co. KG, Paderborn, der Ökowert PlanProjekt GmbH & Co. KG, Dresden, der Klee Haus Baupartner GmbH, Dessau-Roßlau, der Kreativ Massivhaus GmbH, Landau, der MHEL Massivhaus GmbH, Merseburg und Leipzig, der Plan-Concept-Massivhaus GmbH, Bonn, der PICK PROJEKT GmbH, Neuss, Grevenbroich und Düsseldorf, der reinsch:massivhaus GmbH, Bad Nauheim oder der VARWICK Architektur GmbH, Steinfurt und Münster.


Keine Kommentare:

Kommentar posten