Sonntag, 5. Juli 2020

Marketing und Akquisition in Bauunternehmen: Zeit, alte Zöpfe endlich abzuschneiden

In der Baulandschaft und insbesondere im Haus- und Wohnungsbau hat sich in der letzten Zeit viel verändert. Zwar leben die meisten Bauunternehmen im Moment noch gut, oder sogar sehr gut, allerdings: Die derzeit entstehenden Bauvorhaben stammen, verkaufmäßig betrachtet, zumeist aus dem vorigen Jahr. Seit Beginn des Jahres 2020 ist nicht mehr viel gelaufen bzw. an Aufträgen hinzugekommen.

Marketing-Mix der Vergangenheit hat ausgedient

Zunehmend macht sich unter Bauunternehmern eine gewisse Hilflosigkeit breit. Das ist, angesichts der bislang eingesetzten Vorgehensweisen, auch nicht verwunderlich. Deren ausbleibende Erfolge führen dazu, dass die bisher eingesetzten Marketingmaßnahmen und Instrumente längst auf den Prüfstand gehören. Messen sind zurzeit sowieso tabu, Hausausstellungen ebenso. Imagebroschüren und Hauskataloge sind „nice to have“, bringen allerdings keine messbaren, konkreten Akquisitionserfolge.

Akquisitionsstrategie überdenken, innovativ auffrischen und konsequent handeln 

Was bleibt, ist die gesamte Akquisitionsstrategie zu überdenken und neue, innovative Akquisitionswegen zu suchen. Der Handel macht es vor: Online-Plattformen mit ihren Bewertungsmechanismen sind ein konstruktiver Ausgangspunkt. Wer gute Bewertungen vorzeigen kann, profitiert von steigenden Umsätzen. Diese Zusammenhang ist durchaus auch in der Bauwirtschaft anzutreffen.

Erfahrungen mit Bewertungen von Bauherren nutzen

Das zeigt das seit 2014 bereits erfolgreich realisierte Geschäftsmodell der BAUHERRENreport GmbH aus Kaarst. Das Unternehmen arbeitet mit dem ifb Institut für Qualitätssicherung im Bauwesen GmbH in einer Qualitätsgemeinschaft zusammen und betreibt Empfehlungsmarketing für geprüfte Bauunternehmen.

Bauinteressenten nehmen das Plus an Sicherheit sehr wohl wahr

Im Marketingkonzept der BAUHERRENreport GmbH werden übergebene Bauherren nach umfangreichen Bewertungen ihres Baupartners schriftlich und repräsentativ befragt. Anschließend werden die Ergebnisse zertifiziert und an verschiedenen Stellen im Internet veröffentlicht. Bauinteressenten erkennen sofort ihr Plus an Sicherheit, das geprüfte Bauunternehmen ihnen, im Gegensatz zu deren Wettbewerbern, ihnen bieten können.

Bauunternehmen profitieren auf der ganzen Linie

Der Erfolg für Bauunternehmen lässt auch nicht auf sich warten: Durch die Reichweitensteigerung im Internet steigt der Bekanntheitsgrad des Unternehmens. Die damit verbundene Marktdurchdringung führt zu deutlich mehr Sichtbarkeit, was gerade im Bereich des Internet, das heute alles dominiert, enorm wichtig ist. Das führt zu mehr und qualifizierten Bauinteressenten und schließlich zu mehr Absatz und Umsatz.

Verantwortlich: Theo van der Burgt (Geschäftsführer BAUHERRENreport GmbH)

In Zusammenarbeit mit dem ifb Institut für Qualitätssicherung im Bauwesen GmbH ermittelt, zertifiziert und veröffentlicht die BAUHERRENreport GmbH die Zufriedenheit übergebener Bauherren mit ihrem Baupartner. Über das Qualitätssiegel „GEPRÜFTE BAUHERREN-ZUFRIEDENHEIT“ auf der Homepage des jeweiligen Anbieters werden Bauinteressenten direkt zu den Ergebnissen im BAUHERREN-PORTAL geführt.

Wenn Sie Ihr Bauunternehmen mit repräsentativen Qualitäts- und Serviceleistungen unverwechselbar aus der Masse hervorheben und über eine Alleinstellung scharf vom Wettbewerb abgrenzen wollen, melden Sie sich einfach bei uns. Für die Zukunft Ihres Unternehmens könnte das eines der wichtigsten Gespräche werden.

Sie erreichen uns unter 021 31 - 742 789-0. Oder schreiben Sie uns eine Mail: welcome@bauherrenreport.de. Wir melden uns dann gerne bei Ihnen.

Mehr Informationen finden Sie in unseren Qualitäts-Blogs:

WordPress               Jimdo               Blogspot              

oder im PR-Portal der Wirtschaft

… und natürlich bei unseren Kunden im BAUHERREN-PORTAL wie z.B. bei der EKB Massivhaus GmbH, Mönchengladbach, der Euro Massiv Bau GmbH, Duisburg, der Verfuß GmbH, Hemer und Köln, der Roth Baumeisterhaus GmbH, Germersheim, der Idea Dein Haus GmbH, Gera und Leipzig, der MHB Stumm GmbH, Münsingen, der Mutter Systembau AG, Waldshut-Tiengen, der Wirtz & Lück Wohnbau GmbH, Langenfeld und Solingen, der Wegener Massivhaus GmbH, Paderborn, der Meisterbau GmbH Teltow, Potsdam, der OSTRAUER Baugesellschaft mbH, Ostrau und Dresden, der CeDe Haus GmbH, Biedenkopf, der Grund Invest GmbH & Co. KG, Paderborn, der Ökowert PlanProjekt GmbH & Co. KG, Dresden, der Klee Haus Baupartner GmbH, Dessau-Roßlau, der Kreativ Massivhaus GmbH, Landau, der MHEL Massivhaus GmbH, Merseburg und Leipzig, der Plan-Concept-Massivhaus GmbH, Bonn, der PICK PROJEKT GmbH, Neuss, Grevenbroich und Düsseldorf, der reinsch:massivhaus GmbH, Bad Nauheim oder der VARWICK Architektur GmbH, Steinfurt und Münster.


Keine Kommentare:

Kommentar posten