Freitag, 24. Juli 2020

Digitale Wahrnehmung des Bauunternehmens: Erfolgreiche Neukundenakquise geht über das Netz

Analoge Werbemittel haben ihre - mehr oder weniger wohlverdiente - Zeit gehabt. Diese ist allerdings seit langem vorbei. Die Analyse der Auftragsentstehung im Haus- und Wohnungsbau zeigt eindeutig, dass die Anzahl der durch klassische Werbemittel generierten Bauaufträge in den letzten Jahren ständig zurückgegangen ist. Mittlerweile tendiert diese zielstrebig gegen null.

Potenziale über das Internet erkennen

Aufwachen ist angesagt: Denn das ist deutlich zu wenig für den immensen Aufwand, der mit ihnen betrieben wird. Auch wenn manche Bauunternehmer immer noch auf physische Verkaufsunterlagen wie Kundenzeitschriften, Hauskataloge oder Imagebroschüren & Co. setzen:  Sie kommen nicht daran vorbei, sich mit der unbefriedigenden Ausbeute solcher altbackenen Werbemittel auseinanderzusetzen.

Die Folge: Sie werden das eingesetzte Werbe-Portfolio überdenken und sich erfolgreicheren Potenzialen zuwenden.

Effektivität beachten

Das bedeutet, dass Bauunternehmer sich dann vernünftigerweise auf die Möglichkeiten und Chancen konzentrieren, die ihren Bauunternehmen heute über digitale Kanäle im Internet zur Verfügung stehen. Denn dort spielt die Musik, die jeder Bauinteressent hören kann und auch hört. Ohne eine positiv-auffällige Präsentation des Bauunternehmens im Internet läuft heutzutage nahezu gar nichts mehr.

Scharfe Abgrenzung vom Wettbewerb generieren

Die Musik, die jeder Bauinteressent dort „hört“, besteht aus verbindlichen, persönlich gemachten Erfahrungen übergebener Bauherren. Diese wissen ganz genau, worüber sie sprechen, wenn sie über Qualitäts- und Service-Erfahrungen reden. Deren Erfahrungen sind nicht nur authentisch, sondern auch glaubwürdig, verbindlich und damit sehr belastbar.

Mit Expertisen von Bauherren ist eine besondere, individuelle Präsentation möglich, die eine gestochen scharfe Abgrenzung von Wettbewerbern ermöglicht. Das belegen seit Jahren unsere Erfahrungen mit unseren Kunden, Bauunternehmen aus dem Haus- und Wohnungsbau.

Reichweite, Sichtbarkeit und Wahrnehmung nutzen

Um im Internet sichtbar wahrgenommen zu werden, bedarf es also mehr als einer inhaltlich gut bestückten Homepage und digitalen Immobilienanzeigen. Der Grund dafür: Jedes einigermaßen professionell aufgestellte Bauunternehmen verfügt über diese und ähnliche Instrumente.

Damit ist eine nachhaltige Abgrenzung über diesen Weg nahezu ausgeschlossen. Ganz anders verhält es sich, wenn mit Qualitätsbewertungen übergebener Bauherren gearbeitet wird, die für Bauinteressenten von hoher Relevanz sind.

Veröffentlichte Bauherrenbewertungen: echtes Qualitätsbekenntnis

Die Veröffentlichung individueller Qualitätsinformationen unterstreicht sowohl die Aussagekraft als auch die Wirkung der Unternehmensphilosophie. Denn erkennbar-gute Qualitätsprofile generieren Transparenz.

Diese ist sehr hilfreich für Bauinteressenten, da diese ein Plus an Orientierung und persönlicher Sicherheit bekommen. Außerdem liefern transparente Qualitätsinformationen wertvolle Details zur späteren Entscheidungsfindung. 

Vorteile für Bauunternehmen

  • Die Vorteile für Bauunternehmen sind vielseitig:
  • Das Plus an Reichweite im Netz generiert Sichtbarkeit und Bekanntheit
  • Das Bauunternehmen wird deutlich besser und häufiger wahrgenommen
  • Es entsteht eine nachhaltige, sehr scharfe Abgrenzung vom Wettbewerb
  • Mehr neue, qualifizierte Bauinteressenten werden gewonnen
  • Zusätzliche Bauaufträge werden generiert

Fazit:

Um als Bauunternehmen im Wettbewerb nicht benachteiligt zu sein ist es erforderlich, öffentlich präsent zu sein. Die Unternehmens-Homepage reicht dazu allein nicht mehr aus. Bauinteressenten suchen persönliche Sicherheit. 

Deshalb sollten Bauunternehmen alle Register ziehen, um dieser Erwartung Rechnung zu tragen. Im Internet veröffentlichte Qualitäts-Bewertungen, Bauherren-Referenzen und Empfehlungen übergebener Bauherren erfüllen diese Anforderungen.

Verantwortlich: Theo van der Burgt (Geschäftsführer BAUHERRENreport GmbH)

PS: Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit, zu attraktiven Konditionen ein weithin sichtbares Qualitäts-Profil mit scharfer Abgrenzung von Wettbewerbern Ihrer Region zu generieren!

In Zusammenarbeit mit dem ifb Institut für Qualitätssicherung im Bauwesen GmbH ermittelt, zertifiziert und veröffentlicht die BAUHERRENreport GmbH die Zufriedenheit übergebener Bauherren mit deren Baupartner. Über das Qualitätssiegel „GEPRÜFTE BAUHERREN-ZUFRIEDENHEIT“ auf der Homepage des so geprüften Anbieters werden Bauinteressenten dann direkt zu den Ergebnissen im BAUHERREN-PORTAL geführt.

Wenn Sie Ihr Bauunternehmen mit repräsentativen Qualitäts- und Serviceleistungen unverwechselbar aus der Masse hervorheben und über eine Alleinstellung scharf vom Wettbewerb abgrenzen wollen, melden Sie sich einfach bei uns. Für die Zukunft Ihres Unternehmens kannn das eines der wichtigsten Gespräche werden.

Sie erreichen uns unter 021 31 - 742 789-0. Oder schreiben Sie uns eine Mail: welcome@bauherrenreport.de. Wir melden uns dann gerne bei Ihnen.

Mehr Informationen in unseren Qualitäts-Blogs:

WordPress               Jimdo               Blogspot       

und im PR-Portal der Wirtschaft

… sowie im BAUHERREN-PORTAL bei unseren Kunden wie z.B. bei der EKB Massivhaus GmbH, Mönchengladbach, der Euro Massiv Bau GmbH, Duisburg, der Verfuß GmbH, Hemer und Köln, der Roth Baumeisterhaus GmbH, Germersheim, der Idea Dein Haus GmbH, Gera und Leipzig, der MHB Stumm GmbH, Münsingen, der Mutter Systembau AG, Waldshut-Tiengen, der Wirtz & Lück Wohnbau GmbH, Langenfeld und Solingen, der Wegener Massivhaus GmbH, Paderborn, der Meisterbau GmbH Teltow, Potsdam, der OSTRAUER Baugesellschaft mbH, Ostrau und Dresden, der cedehaus GmbH, Biedenkopf, der Grund Invest GmbH & Co. KG, Paderborn, der Ökowert PlanProjekt GmbH & Co. KG, Dresden, der Klee Haus Baupartner GmbH, Dessau-Roßlau, der Kreativ Massivhaus GmbH, Landau, der MHEL Massivhaus GmbH, Merseburg und Leipzig, der Plan-Concept-Massivhaus GmbH, Bonn, der PICK PROJEKT GmbH, Neuss, Grevenbroich und Düsseldorf, der reinsch:massivhaus GmbH, Bad Nauheim oder der VARWICK Architektur GmbH, Steinfurt und Münster.


Keine Kommentare:

Kommentar posten